XBow²

Nur-Flügel!
Mit 1.2m Spannweite flugfertig transportierbar
Extrem robust durch voll-CFK Aufbau und nicht vorhandener Rumpf
Schneller und günstiger Ausbau  mit nur 2 Servos

Auslegung

Breitbandig, sportlich, unkompliziert, aufregend!
 
Die ursprüngliche Auslegung des Bows geht auf das Jahr 2014 zurück. Ziel der Entwicklung war ein möglichst einfach aufgebautes, auftriebsstarkes Brett für dynamisches Flugverhalten an flachen Hängen. Seit 2019 wurden vom XBow (Crossbow=Armbrust) zahlreiche Prototypen gebaut und in allen Bedingungen getestet. Anfang 2020 wurden schließlich alle Erfahrungen in  den von Grund auf neu entwickelten XBow² eingebracht. 

Uwe Heuer entwickelte den Profilstrak (5 Profile mit nur 8,9-6,5% Dicke) auf Basis der neusten Profile von Peter Wick mit den folgenden Entwicklungszielen:

  • Nochmals gesteigerte Dynamik und höhere Endgeschwindigkeit
  • Gutmütiges Abreißverhalten in allen Flugzuständen
  • Gleichbleibend gute Thermikleistung und breitbandiges Einsatzspektrum

Konstruktion

Die aerodynamischen Vorgaben wurden im CAD nach "engineering best practice" umgesetzt:

  • Alle Profile sind aerodynamisch geglättet
  • Der einteilige Flügel mit 1.2m Spannweite erlaubt einen unkomplizierten Transport im flugfertig aufgebauten Zustand
  • Ein kompaktes Design ermöglicht die Kosten für Fertigung und Logistik zu minimieren, was wir gerne an die Kunden weitergeben
  • Leitwerksträger und Leitwerk werden gesteckt und mit Tesa gesichert. Dadurch wird bei harten Landungen Energie aufgenommen und Beschädigungen vermieden
  • Optimierte Leitwerksgeometrie für verringerten Widerstand und minimiertes Pendeln
  • Eine absolut gerade Scharnierlinie sorgt für geringe Ruderkräfte
  • Alle Öffnungen für Servos, Empfänger und Akkus sind für einen einfachen Ausbau großzügig gestaltet

Layup - Aufbau

Flügel und Leitwerk werden absolut alltagstauglich aufgebaut. Das rumpflose  Design erfordert ohnehin Gewicht in der Nasenleiste, daher können wir hier sinnvolle Verstärkungen  ohne Gewichtsnachteile verbauen. Nasenleiste und D-Box sind hart genug um "Baumlandungen" in den meisten Fällen unbeschadet zu überstehen.
Die Krafteinleitungen zum Leitwerksträger sind jeweils zusätzlich verstärkt, so dass bei wilderen Abstürzen der Leitwerksträger zur Sollbruchstelle wird.
Dichtlippen werden aus Gewichtsgründen nicht angegossen.  Es können optional Tesa-Dichtlippen (wie bei F3K üblich) angebracht werden.

Slope

Created with Sketch.
  • ~750g Abfluggewicht
  • Für leichte bis stürmischen Bedingungen am Hang
  • Für Powerflitschen in der Ebene incl. Thermikflug in guten Bedingungen
  • D-Box in Carbon-Kevlar Hartschale mit 2 Lagen Außen und bis zu 5 Lagen in der Nase
  • Hinterer Flügelbereich in Carbon-Airex Sandwichbauweise (160g/m² Carbon, 1mm Airex, 50g/m² Glas)
  • Hochbelastete Bereiche großzügig mit Carbon verstärkt


ST Light

Created with Sketch.

Leichtes Layup (derzeit in Planung):

  • ~600g Abfluggewicht
  • Für leichte bis moderate Bedingungen am Hang 
  • In der Ebene geht es aus der Flitsche in die moderate bis gute Thermik für ausgedehnte Flüge
  • 80g/m² Carbon Spread Tow, 1mm Airex, 50g/m² Glas
  • Nasenbereich und Ausschnitte aufgedoppelt mit 160g/m² Carbon


Leitwerk

Created with Sketch.

Das Leitwerk wird bei der ST Light und Slope Version jeweils sehr leicht in 60g/m² Carbon Spread Tow, 1mm Airex, 50g/m² Glas aufgebaut. In der DS Version wird 160g/m² als Außenlage verwendet.


Grafikdesign

Unsere Modelle werden im allgemeinen in Sichtcarbon gefertigt. Die Grafikdesigns werden aus Oracal 751 high performance cast Folien geschnittenen Dekorbögen nass aufgeklebt. So kannst Du aus einer großen Auswahl von Farben wählen und auch später dein Design erneuern oder austauschen. Oracal 6510 Neonfarben können ebenfalls zur Verbesserung der Sichtbarkeit verwendet werden. Die dickere und schwerere Folie sollte aber nur für die Sekundärfarbe verwendet werden.
Der individuelle Pilotenname wird gerne ebenfalls mit aufgebracht. Wir beraten Dich bezüglich der Farbkombinationen gerne und schicken bei Unsicherheit vorab Fotos.
Wir empfehlen kontrastreiche Farbkombinationen und unterschiedliche Ober- und Unterseite um die Fluglageerkennung zu verbessern.


Bitte nutze das Kontaktformular für Anfragen aller Art. Du bekommst in der Regel am gleichen Tag eine Antwort.

Bilder und Videos vom XBow²

Bauanleitung

Die vollständige Bauanleitung incl. Einstellwerte ist zum aktuellen Zeitpunkt "work in progress" und wird regelmäßig aktualisiert. Unter untenstehendem Link findest du immer die aktuelle Version.